section

Amaryllis (Hippeastrum)

Amaryllis (Hippeastrum)
Amaryllis kann sehr gut in Töpfen im Haus Topf gepflanzt werden. Bei der von uns gelieferten Zwiebelgröße wachsen immer mehrere Blumentriebe aus einer Zwiebel. Wenn Sie im Oktober eine Amaryllis-Zwiebel pflanzen, können Sie sich schon zu Weihnachten über eine blühende Amaryllis erfreuen.
In absteigender Reihenfolge
pro Seite

8 Artikel(n)

Blumenzwiebeln kaufen: Amaryllis (Hippeastrum)

 

Kaufen Sie Amaryllis-Blumenzwiebeln (Hippeastrum) online bei Bulbs & beyond und setzen Sie lebendige, blühende Farbakzente in Ihrem Wohnzimmer!

 
Die Amaryllis (auch 'Hippeastrum' oder ‚Hirtenstab‘) gehört zur Familie der Amaryllidaceae und kann einfach als Zimmerpflanze im Topf gepflanzt werden. Man wird bei Amaryllis mit wunderschönen Blüten belohnt, ohne dass man viel Zeit und Aufwand in die Pflege der Pflanze investieren muss. Aus Amaryllis-Blumenzwiebeln wachsen in nur ungefähr sechs Wochen wunderschöne Blumen. Jeder Stiel einer Amaryllis trägt mehrere große, trompetenähnliche Blüten, die auf dem Tisch oder Fenstersims sehr schön zur Geltung kommen.
 
Bulbs & beyond bietet eine große Auswahl an Amaryllis-Zwiebeln, darunter Sorten mit einzelnen, aber auch Sorten mit doppelten Blüten. Diese schöne südamerikanische Pflanze kennt man fast ausschließlich unter dem Namen Amaryllis, ihr korrekter botanischer Name lautete jedoch Hippeastrum. Für unser Angebot an Amaryllis-Blumenzwiebeln bitte hier klicken.
 
Alle Amaryllis-Sorten, die Sie in unserem Webshop bestellen können, blühen innerhalb von ungefähr sechs Wochen nach dem Einpflanzen. Dies macht die Amaryllis vor allem als Weihnachtspflanze sehr beliebt. Aber auch als florale Dekoration zum Valentinstag oder zu Ostern bietet sich diese Zimmerpflanze wegen ihrer beeindruckend schönen Erscheinung geradezu an. Deshalb bieten wir Amaryllis-Zwiebeln als Zimmerpflanzen sowohl in unserer Frühling- als auch in der Sommersaison an.
 

Blumenzwiebeln der Amaryllis pflanzen

 
Die Zwiebel der Amaryllis (auch 'Hippeastrum'/‘Hirtenstab‘) stammt ursprünglich aus den tropischen und subtropischen Regionen Südamerikas, deshalb eignen sich diese großen Blumenzwiebeln in Nord- und Mitteleuropa ausschließlich als Zimmerpflanze. Die Amaryllis ist nicht winterhart und verträgt keinen Frost. Nur in den wärmeren Gebieten Südeuropas kann man Hippeastrum im Sommer auch im Garten pflanzen.
 
Beim Pflanzen einer Amaryllis-Zwiebel in einem Topf sollte man unbedingt darauf achten, dass ein Drittel der Zwiebel (die Spitze der Zwiebel) aus der Erde ragt. Der Blumentopf sollte unten ein Loch haben, und die Erde muss gut wasserdurchlässig sein. Am besten legt man etwas Kies oder grobe Blumentopfscherben unter die Blumentopferde, damit überschüssiges Wasser gut abfließen kann. Nach dem Einpflanzen kann man der Amaryllis etwas Wasser geben, bis ihre Blätter und Blumenknospen sichtbar werden. Stellen Sie den Blumentopf mit der Amaryllis an einen sonnigen Ort. Auch wenn die Pflanze zu wachsen beginnt, sollte man sie nur mäßig gießen. Die Erde sollte nur leicht feucht sein, da die Blumenzwiebel leicht verfaulen kann, wenn sie zu feucht wird.
 
Tipp: Amaryllis ist auch als Schnittblume sehr geeignet. Besonders schön sieht es aus, wenn man
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Auf diesem Weg möchten wir interessante Informationen mit Ihnen teilen und/oder Sie über aktuelle Angebote informieren.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter und erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung UND eine Chance auf den Gewinn eines Blumenzwiebeln Paket im Wert von 100 €!