Es ist Januar, und die meisten Pflanzen im Garten befinden sich nun im Ruhezustand. Christrosen, Zauberhasel und der Schneeball sind die einzigen Pflanzen, die zu dieser Jahreszeit noch blühen, ansonsten ist der Garten kahl und still. Außer die Sträucher und Bäume zu schneiden, die frostbeständig sind, gibt es zu dieser Zeit im Garten nicht wirklich viel zu tun. 

Ein guter Zeitpunkt, um sich Gedanken über die Gartenplanung für den Frühling und den Sommer zu machen. Vielleicht hatten Sie letzten Sommer Pflanzenkombinationen, die Sie nicht so schön fanden oder zu wenig farbenfroh waren oder Sie finden ein bestimmtes Blumenbeet zu eintönig oder langweilig.

Das ist eine gute Gelegenheit, um über neue Möglichkeiten in Ihrem Garten nachzudenken, damit Sie in diesem Jahr noch mehr Freude an Ihrem Garten haben! 

In meinem letzten Blog-Beitrag habe ich über das Kombinieren verschiedener Farben geschrieben, und in diesem Blog möchte ich etwas über den Aufbau einer Rabatte oder eines Blumenbeetes schreiben.

Die meisten Rabatten werden vom Rasen oder von einem Weg schräg nach oben zu einer Mauer oder einer Grundstücksgrenze hin angelegt. Ihr Garten wirkt viel facettenreicher und interessanter, wenn Sie Pflanzen unterschiedlicher Höhen und Wachstumsformen miteinander kombinieren.

Falls Sie viele Pflanzen mit gleicher Höhe nebeneinander in einer Rabatte oder in einem Blumenbeet stehen haben, so können Sie einen interessanten Effekt erzielen, indem Sie Pflanzengruppen oder einzelne Sommerblumenzwiebeln oder Sommerknollen pflanzen, die etwas höher werden als die bestehenden Pflanzen und diese überragen. Dazu eignen sich Lilien, Dahlien und Gladiolen besonders gut.

Mit Sommerblumenzwiebeln können Sie auch Stellen in der Rabatte Farbe verleihen, an denen Frühblüher-Pflanzen stehen. Dazu können Sie etwas weniger hoch und mehr in die Breite wachsende Blumenzwiebeln oder Knollen wie Begonien, Ranunkeln, Zantedeschien, Montbretien oder eine der vielen anderen Blumensorten aus dem Sortiment von Bulbs & beyond verwenden. Sie können dann später Sträuße aus dem eigenen Garten zusammenstellen, denn diese Zwiebel- und Knollengewächse kommen auch als Schnittblumen sehr schön zur Geltung.

Beim Pflanzen von Sommerblumenzwiebeln und Knollen in Ihrem Garten lohnt es sich, auch auf die jeweilige Höhe, Wachstumsform, Farbe und Blumenform zu achten und verschiedene Höhen und Formen miteinander zu kombinieren. Sie erzielen einen schönen Effekt, wenn Sie Blumen mit traubenförmig oder rund angeordneten Blüten neben Pflanzen mit Einzelblüten setzen.

Viel Spaß beim Planen Ihres neuen Frühlings- und/oder Sommergartens!

Möchten Sie weitere Informationen zu planung mit Sommerblüher in Ihrem Sommergarten erhalten? Wir beraten Sie gerne! Senden Sie uns eine E-Mail an: info@bulbsandbeyond.com oder besuchen Sie unsere Website unter: www.bulbsandbeyond.com

Dies ist der zweite Beitrag aus einer Reihe von informativen Gartenblog-Beiträgen, verfasst von unserem Gartenexperten Cor-Niels van Duijn. Cor-Niels ist bereits seit 15 Jahren erfolgreich als Gärtner und Gartengestalter tätig.